Eltern-Kind-Gruppen sind in der Nachbarschaft

 

In Eltern-Kind-Gruppen - wir nennen sie auch Miniclubs - treffen sich wöchentlich 8 bis 10 Eltern, meist Mütter, mit ihren Kindern im Alter von wenigen Wochen bis zum Kindergartenalter für 1,5 bis 2 Stunden.

Eltern-Kind-Gruppe in Ihrer Nähe [mehr als pdf]

 

 

 

 

Sie treffen sich im evangelischen Gemeindehaus in der Nähe ihres Wohnortes, um

  • gemeinsam zu spielen und zu lernen
  • Erfahrungen auszutauschen
  • Menschen in der gleichen Lebenssituation kennen zu lernen
  • sich gegenseitig zu unterstützen
Die Gestaltung der Gruppen

Der Gruppenverlauf kann von Gruppe zu Gruppe variieren, bestimmte Gestaltungselemente lassen sich in allen Gruppen wiederfinden. Elemente wie

  • das Freispiel der Kinder
  • das Gespräch der Erwachsenen
  • das besondere Programmangebot
  • das Feiern von Festen

und natürlich sind die Lieder, Kreis- und Fingerspiele feste Bestandteile eines jeden Gruppentreffens.

 

Leitung und Kosten

 

In Nürnberg werden die Eltern-Kind-Gruppen ehrenamtlich von einer Mutter oder mehreren Teilnehmerinnen gemeinsam geleitet. In der Regel wird ein kleiner Unkostenbeitrag für Material, Kaffe oder Tee erhoben. Die Kirchengemeinden stellen einen geeigneten Raum und häufig auch eine kleinkindgerechte Grundausstattung zur Verfügung.

 

Eltern-Kind-Gruppen sind Lern- und Entwicklungsraum für alle Beteiligten
  • Kinder lernen im Spiel.
  • Erwachsene knüpfen Kontakte und profitieren gegenseitig von den Erfahrungen.
  • Frauen übernehmen Verantwortung und werden zur ehrenamtlichen Gruppenleiterin.
  • Kirchengemeinden entwickeln sich mit den jungen Familien.
  •  Soziale Netzwerke im Stadtteil entstehen.

 

 

Kontakt

Yasmin Chaudhri
Tel. 0911/214-2133
E-Mail schreiben

Sterne-Yildizlar
... heißt der erste deutsch-türkische Miniclub in Nürnberg. Jede Woche einmal treffen sich ca. 15 türkische und deutsche Eltern und Kinder unter 3 Jahren im Gemeindehaus von St. Markus. [mehr]