Leben in Worte bergen - Fortbildungsreihe zum biographischen Schreiben

 

Biographisches Schreiben
ist eine Methode des biographischen Arbeitens für Einzelpersonen und in Gruppen.
Die Schreibenden nehmen ihr bishriges Leben in den Blick und eröffnen sich Perspektiven auf das Kommende. Sie erinnern sich schreibend an Erlebnisse und Erfahrungen, an Schönes und Schweres in der eigenen Lebensschichte. Erlebtes wird in Worten geboregen: Der Blick auf das eigne Leben weitet sich beim Schreiben wie von selbst.

Die Fortbildungsreihe
richten sich an ehrenamtliche, hauptberuflich und freiberuflich Mitarbeitende und Interessierte, die biographisches Schreiben intensiver kennenlernen möchten, ggf. in eigene Arbeit integrieren oder Angebote biographischen Schreibens entwickeln möchten.   

Sie ermöglicht, in einer kontinuierlichen Kursgruppe

  • Biographisches Schreiben mit seinen unterschiedlichen Methoden selbst zu erproben, die Wirkungen kennenzulernen und zu reflektieren.

  • Grundqualifikationen für das biographische Schreiben in und mit Gruppen zu erwerben.

  • Unterschiedliche Veranstaltungsformate und Einsatzmöglichkeiten von biographischem Schreiben kennenzulernen.

  • Biographisches Schreiben als Teil von Biographiearbeit fachlich einzuordnen.

  • Die Möglichkeiten und Grenzen von biographischem Schreiben kennenlernen und zu reflektieren.

Informationsabend
Freitag | 14. Juli 2017 | 19.00 - 20.30 Uhr

[Info und Anmeldung]

Seminartage
Samstags | 28. Oktober 2017| 27. Januar 2018 | 9. Juni 2018 |  9.30 - 17.00 Uhr

und

Übungsnachmittage
Freitags | 17. November 2017 | 8. Dezember 2018 | 2. März 2018 | 20. April 2018 | 14.00 - 18.00 Uhr

[Info und Anmeldung zur Fortbildungsreihe]

 

 

 

 

Entwicklungs- und Leitungsteam

Manuela Herhaus-Leitner und Cornelia Stettner